Eickelborn


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


St. Antonius Kapelle

Kirchen

St. Antonius-Kapelle

Die Dorfkapelle ist ein Kleinod im alten Ortskern von Eickelborn. Die Art der Anlage und der Brauch der ersten christlichen Missionare, Kirchen und Kapellen an alten germanischen Opferstätten zu errichten, lassen vermuten, dass der Platz in germanischer Zeit als Tingplatz und Opferstätte diente.
Urkundlich wird die Kapelle zum ersten Mal 1649 im "Diarum per Ducatum Westfaliae" erwähnt.
Der Altar, der links den hl. Antonius und rechts den hl. Georg zeigt, wurde im Jahr 1774 aufgestellt.

Im Jahre 1938 wurde an der Rückseite des Chorraumes ein Marienaltar errichtet, der bei Prozessionen als Station hergerichtet wurde. Das spitzgieblige Werk, das aus Anröchter Stein geschaffen wurde, beherbergt eine holzgeschnitze Madonna mit Kind.

1942 wurde der Eingang der Kapelle durch einen Vorbau gegen Witterungseinflüsse geschützt. Unter diesem Vordach ist heute auch das Kriegerdenkmal von Eickelborn untergebracht, das auf 2 Tafeln die Namen der Gefallenen der beiden letzten Weltkriege trägt.

Start | Wissenwertes | Bilder | Vereine/Clubs | Gewerbe | Kirchen | Termine | Links | Impressum | Site Map


Untermenü




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü